Im Jahre 1928 entschlossen sich die meist katholischen Bürger des kleinen Dorfes Merkelbach, eine Kirche zu erbauen. Unter der tatkräftigen Regie des Anton Pfeifer, genannt „Kapellen-Anton“, wurde die Herz-Jesu-Kapelle in Eigenregie und ohne fremde Hilfe von den Männern des Dorfes bis zum Jahre 1933 fertig­gestellt.


Als Filialkirche der ehemaligen Pfarrei Hachenburg und der später daraus hervorgegangenen Pfarrei Hattert-Merkelbach finden hier 200 Gläubige Platz für den sonntäglichen Gottesdienst. Der wiedergegründete Kapellen-Verein unterhält heute mit eigenen Mitteln den Kirchenbau, der von den Unterhalts­zahlungen der Diözese nicht mehr unterstützt wird.

Herz-Jesu-Kapelle ~ Merkelbach















Lassen Sie unsere

Kirchenglocken erklingen