Kategorien &
Plattformen

Kolpingsfreundschaft aufgefrischt

Kolpingsfreundschaft aufgefrischt
Kolpingsfreundschaft aufgefrischt
© Bernd Kind
© Rudi Grabowski
© Rudi Grabowski

Kolpings-Treff in Tscherniwizi (Czernowitz)

 

Am Freitag, 6. September 2019 machten sich sechs, dem Kolpingswerk verbundene Damen und Herren aus Hachenburg und Umgebung, mit dem Flugzeug auf den Weg von Dortmund nach Liwiw (Lemberg). Von dort ging es mit Bus nach Tscherniwzi (Czernowitz = „Klein Wien“) in die Bukowina. 170 Jahre gehörte die Stadt zur Donau- Monarchie. Die Schönheit und das Flair der Stadt haben die Gruppe überrascht.  Der Sonntagsgottesdienst mit der dortigen Kolpingfamilie und dem anschließenden Empfang war einer der Höhepunkte der Reise. Besucht wurden auch ein Krankenhaus, eine Berufsschule, die Jesuitenkirche, die von den Sowjets als Archiv benutzt wurde und erst vor sechs Jahren wieder zurückgegeben wurde. Weitere Besuche und Treffen schlossen sich an. Die Freundschaft zwischen den Kolpingsfamilien der „Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt Hachenburg“ und der Kolpingsfamilie in Czernowitz hat sich im Laufe der Jahre verfestigt. Mehrere Transporte mit Hilfsgütern von Hachenburg aus und gegenseitige Besuche haben dazu beigetragen. Mit vielen Eindrücken und angetan von der Gastfreundschaft der Ukrainer kam die Reisegruppe am Mittwoch, dem 11. September 2019 wieder in den Westerwald zurück.

Bernd Kind

 

Um einen Eindruck von der wunderschönen Stadt Czernowitz zu bekommen, lohnt es sich folgenden Link anzuklicken:

https://www.youtube.com/watch?v=MKdNJxy1qCg

© Pixabay
© Pixabay